Sie sind hier: Startseite / Über Plone / Open Source Enterprise-Content-Management / Qualitätssicherung im Content-Management

Qualitätssicherung im Content-Management

Plone ist ideal, um die unterschiedlichsten Inhalte qualitätskontrolliert zu verwalten.

Einheitliches Schema für Artikeltypen

Methoden zur Qualitätssicherung sind bei Plone im System verankert. So basieren alle Artikeltypen auf einem gemeinsamen Schema (Archetypes). Damit ist gewährleistet, dass nicht nur die mitgelieferten Artikeltypen, sondern auch selbst entworfene über alle wichtigen Funktionen verfügen. Dies ist insbesondere für Entwickler von Vorteil, die angepasste Artikeltypen erstellen wollen.

Archetypes gewährleisten:

  • die Implementierung des Dublin-Core-Metadaten-Schemas
  • die automatische Generierung und Validierung von Formularen
  • die Indizierung der Inhalte im Katalog der Datenbank
  • die Integrierung der Artikeltypen in Arbeitsabläufe und sonstige qualitatssichernde Funktionen

Valides und sicheres XHTML

Bei der Eingabe von Text lässt Plone dem Benutzer viele Freiheiten. Inhalte können über einfache Formulare und Widgets oder mit Hilfe bequemer WYSIWYG-Editoren eingepflegt werden. Wer will, kann auch HTML oder RestructuredText nutzen. Plone sorgt automatisch dafür, dass unerwünschte HTML-Tags und -Attribute vor der Speicherung entfernt werden und die angezeigten Seiten valides XHTML enthalten.

Dublin-Core-Metadaten

Je mehr Artikel verwaltet werden, umso wichtiger werden die Metadaten, mit denen die Inhalte kategorisiert werden. Plone nutzt dazu das weit verbreitete Dublin-Core-Schema.

Versionierung, Locking und Linkintegritätsprüfung

Alle Inhalte und Metadaten unterliegen einer Versionierung, sodass Änderungen nachvollzogen und bei Bedarf zurückgenommen werden können. Bei jeder Speicherung wird eine neue Version angelegt. Bereits existierende Artikel können auch in einer Arbeitskopie bearbeitet werden, die erst später den alten Artikel ersetzt.

Ein Locking-Mechanismus sorgt dafür, dass nicht zwei Benutzer gleichzeitig an ein und demselben Artikel arbeiten und ihre Änderungen gegenseitig überschreiben. Soll ein Artikel gelöscht werden, auf den intern von anderen Artikeln aus verwiesen wird, gibt Plone eine Warnung und Hinweise zum weiteren Vorgehen aus.